FREDI BREUNIG

Fredis Glosse

A Bär als Jäger(in) - Mundart

13.09.2016
Es gidd ömmer widder Meldunge, die een so richtig überrasche. Angeblich scho seit März zum Beispiel - ich hobbs jetzt erscht gemerkt - gidds NES-Nummernschilder mit Zohle üüwer 1.000. Mir brenges scho noch zu woss! Gschafft hodd doss zweifellos scho die Dorothee Bär. MdB, Parlamentarische Staatssekretärin ins Bundesverkehrsministerium, dreifache Mutter und jetzt: die Jägerprüfung gemocht! Mo seh, wie se mit ihr Stöggelschüh in Wald unn Flur zurachtkünnt! Regelrecht unglaublich: unner Bundesfinanzminister hodd neulich Steuersenkunge oogekündigt! Sie sölle owwer nedd allzu groß ausfall und erscht nooch die nächst Bundestagswahl komm. Hädd merr sich scho könn gedenk. Üüwerhaupt: Steuern und Abgaben. Unglaublich, woss do abgädd! Neulich hobb ich in die Zeitung a Interview mit den neue Trainer von FC Bayern, n Carlo Ancelotti geleese. Im Wortlaut: „Herr Ancelotti, ihr Vater war Bauer. Die Hälfte seiner Ernte musste er stets an den Landbesitzer abtreten. Wie fanden sie das?“ Ancelotti: „Mein Vater hat immer sehr hart gearbeitet. Ich fand es damals einfach ungerecht, dass er die Hälfte seines Ertrags abgeben musste.“ Tja. Wenn merr sowoss liest, denkt merr ömmer, däss doss Relikte aus längst vergangene, ungerechte Zeite senn. In ville Dürrfer gidds noch die so genannte „Zehntscheune“. Die Bauern musste früher den „Zehnten“, also 10% ihres Ertrages obbgeb. „Uuverschaamt, woss die früher mit die Leut gemocht hömm!“, denkt merr do oft. 10%? Wor doss so schlimm? Gugg n Ancelotti sein Vodder oo. Do worrns dann scho 50%! Und heut? Die boor Dooch hobb ich’s erscht widder gelese: Durch Steuern und Abgaben bleiwe n deutsche Steuerzahler vo een Euro im Schnitt lächerliche 47 Cent üwrig! 53% gehn weg! Do worrn die 10% früher in Zeiten vo die Zehntscheuern jo direkt paradiesische Zuständ! Merr söll sich üüwer nix merr wunner. A annersch Beispiel. Unner Wegwerfgsellschaft. Die erschte 122 Dooch vo jedes Johr, also ziemlich genau a Drittel, schaffe die Bauer und die Lebensmittelindustrie nur für die Tonne! A Drittel vo alle Lebensmittel werrn nämlich weggschmisse! Unglaublich! Zurück zur Jungjägerin Doro Bär. Alle Leut denke jo, däss die Jägeruniform grün iss. Stimmt nedd. Sie iss schneeweiß. Owwer für jeden Schuss, der deneewe gedd, künnt a glenns, grüns Pünktle drauf! Waidmannsheil! Servus, der Eustach.

<< zurück